Tour de France Technischer Defekt - Mitfavorit Dumoulin verliert 53 Sekunden

Weil er kurz vor dem Ziel Probleme mit dem Rad bekam, hat Top-Fahrer Tom Dumoulin auf der sechsten Etappe fast eine Minute eingebüßt. Den Sieg sicherte sich Daniel Martin mit einem Schlussspurt.

REUTERS

Die sechste Etappe der 105. Tour de France hat der irische Radprofi Daniel Martin (UAE Team Emirates) für sich entschieden. Auf dem Teilstück von Brest zur Mûr-de-Bretagne gab es die erste kleine Bergankunft. Der 31-Jährige setzte sich nach 181 Kilometern mit einer Sekunde Vorsprung durch.

Auf Platz zwei landete der Franzose Pierre Latour (AG2R). Dahinter folgte der Spanier Alejandro Valverde (Movistar) mit drei Sekunden Rückstand. Die elf deutschen Fahrer hatten mit dem Ausgang nichts zu tun. Das Gelbe Trikot des Gesamtführenden konnte der Belgier Greg Van Avermaet (BMC Racing) erneut verteidigen. Der Slowake Peter Sagan (Bora-hansgrohe) bleibt im Grünen Trikot.

Für zwei Top-Fahrer war es ein gebrauchter Tag: Der Niederländer Tom Dumoulin (Sunweb), Sieger des Giro d'Italia 2017, fiel knapp fünf Kilometer vor dem Ziel aus der Spitzengruppe zurück, weil ihm eine Speiche brach. Auch der Vorjahresdritte der Tour de France, Romain Bardet (Ag2r), hatte kurz vor dem Ziel Probleme und musste nach einem Platten aufs Rad eines Teamkollegen umsteigen. Bardet büßte 31 Sekunden auf den Tagessieger ein, Dumoulin sogar 53.

Am Freitag steht die mit 231 Kilometern längste Etappe der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt auf dem Programm. Die Strecke von Fougères nach Chartres weist außer einer Bergwertung der vierten Kategorie keinerlei topographische Schwierigkeiten auf. Den Sprint-Assen Marcel Kittel, André Greipel und John Degenkolb könnte sich dann die Chance auf den ersten deutschen Tagessieg der Tour 2018 bieten.

Anmerkung: In einer früheren Version hatten wir Sagan irrtümlicherweise als Slowenen bezeichnet.

lek/dpa/sid



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
RolandBerger 13.07.2018
1. Schön
durchgezogen von Martin. Sagan hatte Heute wohl dicke Beine von gestern. Da stimmt die "Einspritzmenge" noch nicht und sollte feinjustiert werden. Schade für Dumoulin und Bardet, damit ist die Tour fast schon entschieden. Das wird sich Asthmaboy Froome nicht mehr nehmen lassen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.